Warum Gibt Es Keine Huawei Handys Mehr?

Warum Gibt Es Keine Huawei Handys Mehr
Welche Geräte sind betroffen? – Beispielsweise das Klapphandy Huawei P50 Pocket muss ohne Google-Dienste auskommen. Bildrechte: imago images/VCG Das Embargo ist im Mai 2019 in Kraft getreten. Das bedeutet, dass alle Geräte und Serien, die bis dahin bereits auf dem Markt und lizensiert waren, auch weiterhin mit Google-Diensten verkauft werden dürfen.

  1. So verfügt das Hauwei P30 Pro (erschienen im März 2019) noch über den PlayStore, über GMail, GoogleMaps und so weiter.
  2. Die Nachfolge-Serie Huawei P40 Pro (und alle weiteren nach März 2019 erschienenen Modelle) ist wiederum davon betroffen und darf die Dienste nicht anbieten.
  3. Handelsverbot seit Frühjahr 2019 Seit Frühjahr 2019 ist das Handelsverbot zwischen Google und Huawei in Kraft.

Grund dafür ist, dass die US-Regierung dem chinesischen Hersteller Spionage vorwirft. Diese Vorwürfe beziehen sich vor allem auf Sendemasten und technische Infrastruktureinrichtungen, die von Huawei gebaut und betrieben werden. Dennoch sind von dem Handelsverbot auch die Smartphones betroffen. Zum Google-Kosmos gehört auch der Play Store, mit dem Apps heruntergeladen werden können. Bildrechte: Google Wer bereits ein Huawei-Smartphone hat und die Google-Dienste benutzt, soll das auch weiterhin können. Bisher ist das Betriebssystem Android nicht von den Sanktionen betroffen.

Hat Huawei noch eine Zukunft?

Die Zukunft von HUAWEI in Europa Huawei Technologies legt seine zwei bisherigen europäischen Regionen (Westeuropa und Nord-/Osteuropa) in einer großen Europagesellschaft zusammen. Die künftige Zentrale der neuen Region wird in Düsseldorf angesiedelt, wo bereits seit 2008 die Westeuropagesellschaft ihren Hauptsitz hat.

  1. Die beiden bisherigen europäischen Regionalgesellschaften koordinieren und unterstützen insgesamt 38 einzelne europäischer Landesgesellschaften, so dass die neue Region einen enormen Zuwachs an Verantwortung für den Düsseldorfer Standort bedeutet, von wo bislang 11 Länder koordiniert wurden.
  2. Insgesamt beschäftigt Huawei in ganz Europa derzeit mehr als 13.000 Mitarbeiter:innen.

„Durch die Zusammenlegung der beiden europäischen Regionen werden wir unseren europäischen Kunden noch effizientere Lösungen und Services bieten und unsere Initiativen für ein grüneres digitales Europa und die Förderung europäischer Talente gemeinsam noch tatkräftiger umsetzen können., » sagte Carsten Senz, VP Corporate Communications Huawei Deutschland. Huaweis Geschäfts- und Forschungstätigkeit in Europa begann im Jahr 2000. Das Management der neuen Region übernimmt Anfang 2023. Detailliertere Planungen zum Ausbau des Düsseldorfer Standortes werden im Lauf des nächsten Jahres entwickelt. „Die strategische Entscheidung des Unternehmens Huawei unterstreicht zum einen die zentrale Bedeutung Düsseldorfs als Digital- und Technologiestandort und zum anderen die Attraktivität Düsseldorfs als Sitz für Europazentralen außereuropäischer Unternehmen », so Dr.

Stephan Keller, Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf. „Huawei ist seit vielen Jahren mit seiner Deutschland- und seiner Westeuropazentrale in Düsseldorf zu Hause. Die Weltoffenheit Düsseldorfs, das starke Technologie-Ökosystem und die zentrale Lage in Europa waren entscheidende Faktoren, hier auch die neue Europazentrale anzusiedeln.

Wir freuen uns auf dieses neue Kapitel unserer Unternehmensgeschichte in Europa, » so Carsten Senz. Soweit zur offiziellen Pressemitteilung, die von HUAWEI Deutschland versandt wurde. Grundsätzlich sind die für Enterprise zuständig und nicht für die Consumer Business Group.

  1. Wir können aber davon ausgehen, dass das auch die Smartphone-, Tablet-, Wearables- und Notebook-Sparte, also die CBG genauso betrifft.
  2. Was das für uns als Endkunden für Auswirkungen hat, können wir noch nicht sagen, haben aber mal offiziell bei HUAWEI angefragt, aber leider noch keine Antwort bekommen.

Am Ende des Tages ist dieser „Akt » wohl dem Rotstift geschuldet, weil man durch so eine Zusammenlegung natürlich einiges an Personal und Standorten einsparen kann. Dies führt uns wiederum zur Überschrift, die wohl die meisten gelesen und bewertet haben, wie es heutzutage leider Usus ist im WorldWideWeb.

In den letzten Tagen wurde mal wieder eine Sau durchs Dorf getrieben „HUAWEI zieht sich aus Europa zurück – Computerbild – 30.11.22″ – „HUAWEI gibt den europäischen Markt jetzt weitgehend auf – winfuture.de – 29.11.22″ – „HUAWEI jetzt geht es ums nackte Überleben – inside digital – 30.11.22″ – All diese „Nachrichten » beruhen auf der o.g.

Pressemitteilung von HUAWEI und einem Artikel von POLITICO vom 23.11.22 „How Washington chased HUAWEI out of Europe » – in diesem geht es sowohl um die Zusammenlegung der einzelnen Divisions und den Personalabbau, aber auch zum anderen um ein internes Memo bzw.

Eine Ansprache von HUAWEI Gründer Ren Zhengfei, dass schon im Juli diesen Jahres stattgefunden hat. Gewohnt kampfbetont sagte er damals, dass es für HUAWEI ums Überleben geht, was ja auch stimmt. Die Hoffnung, dass sich China und die USA im Wirtschaftskrieg irgendwie einig werden, vor allem nach der Machtübernahme der Demokraten hat sich wohl endgültig in Luft aufgelöst.

Das letzte Treffen von Biden und Xi brachte keine Besserung, im Gegenteil. Aktuell werden von der FCC (der us-amerikanischen Zulassungsbehörde) keine HUAWEI Geräte (also auch Smartphones und Tablets) mehr zugelassen. Begründet auf den Verdacht, dass HUAWEI „nach Hause telefoniert ».

  • Das Perfide an dieser Geschichte ist ja, dass es aktuell wirklich nur Verdachtsmomente sind und keine gerichtsverwertbaren Beweise.
  • Sollten wirklich Beweise vorliegen, dann könnte Deutschland, respektive die EU, gar nicht anders und müssten auch sofort alle HUAWEI Geräte verbieten.
  • Was uns dazu führt, dass Deutschland HUAWEI nicht generell verbannt, sondern sich z.B.

die Möglichkeit der Nutzung der 5G Netzwerk-Technologie von HUAWEI bezogen auf Einzelfallentscheidungen immer offen hält. Auch andere Länder der EU machen das so. Jedes große internationale Unternehmen betreibt Lobby Arbeit und das meist vor Ort, also in Berlin oder in Brüssel.

Das wird halt dann künftig wohl eher von Düsseldorf aus organisiert. Man bündelt die Kräfte. Natürlich nicht selbst- sondern fremdbestimmt. Natürlich schaut das jetzt aus, als ob man Märkte aufgibt, was allerdings auch schon so in der Vergangenheit kommuniziert wurde und eben auch schon länger bekannt war.

Wie die Zukunft von HUAWEI ausschaut kann niemand sagen. Wir wissen ja selbst nicht was uns die eigene Zukunft bringt. Also sind das bis jetzt alles Spekulationen. HUAWEI ist noch da, wenn natürlich nicht mehr so präsent, aber aufgegeben haben sie noch nicht.

Wir merken es ja hier selbst am Blog. Ich nutze aktuell das iPhone 13 Pro, der Marco das Pixel 7 Pro, als Daily Driver. Mit Smartphones gewinnt HUAWEI, aufgrund der aktuellen Lage, keinen Blumentopf mehr in Deutschland. Mit Notebooks, Smartwatches und Kopfhörern sind sie aber nach wie vor Präsent. Ob das am Ende des Tages reichen wird, vor allem im Hinblick auf die 1+8+N Strategie, wird sich zeigen.

Optimistisch kann man nicht in die Zukunft blicken, aber ganz ehrlich, die Welt hat aktuell ganz andere Probleme. Schaut dass es euch gut geht und passt auf euch auf. Wir feiern jetzt erstmal unseren 10ten Geburtstag und hoffen, dass es nicht der letzte Geburtstag war, den wir mit euch feiern durften.

Sollte man noch ein Huawei Handy kaufen?

9 Huawei-Smartphones im Test & Vergleich 2023: 1 klarer Tipp Das ist bei vielen Menschen der Gegenstand, den sie am häufigsten benutzen. Sie stehen dadurch in Kontakt mit ihren Mitmenschen, holen Informationen ein oder lassen sich unterhalten – alles mit einem Gerät.

  1. Die Frage ist nur: Welcher Smartphone-Hersteller ist der beste? Viele Nutzer schwören auf die Smartphones von Huawei.
  2. Der chinesische Hersteller ist bekannt dafür, hochwertige und leistungsstarke Smartphones mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten, ungeachtet der Problematik der Google-Verbannung.

Das erste Huawei-Handy kam im Jahr 2004 auf den Markt. Seitdem veröffentlicht Huawei jedes Jahr mehrere neue Modelle. Dementsprechend groß ist die Auswahl. Der folgende Vergleich zeigt 9 Huawei-Smartphones aus unterschiedlichen Preisklassen im Überblick.

  1. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den technischen Eigenschaften und den Funktionen der einzelnen Modelle.
  2. Im Anschluss erklärt der Ratgeber, wie ein Huawei-Handy funktioniert, was es mit den unterschiedlichen Smartphone- auf sich hat und was es beim Kauf eines Huawei-Smartphones zu beachten gilt.
  3. Die Antworten auf häufig gestellte Fragen finden sich im FAQ-Bereich.
See also:  Warum Ist Der Hodensack Manchmal Fest?

Zu guter Letzt geht es um die Huawei-Smartphones-Tests von Öko-Test und der Stiftung Warentest. Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe) Gerätespeicher erweiterbar Schutz vor Staub und Spritzwasser Ausführliche Informationen Autorentipp AR-Messfunktion P30 Pro Huawei-Smartphone (1.083 Amazon-Bewertungen) 1 7,3 x 15,8 x 0,8 Zentimeter Huawei-Akustik-Display-Technik („schwebender » Lautsprecher im Display für eine hohe Audioqualität bei Telefonaten) 6,4 Zoll / 16,4 Zentimeter 2.340 x 1.080 Pixel (FHD+-Auflösung) Kirin-980-Achtkernprozessor Zwei Cortex-A76 mit 2,6 Gigahertz, zwei Cortex-A76 mit 1,92 Gigahertz und vier Cortex-A55 mit 1,8 Gigahertz IP68 (Staubdicht und Schutz gegen dauerhaftes Untertauchen) 40 Megapixel, 20 Megapixel und 8 Megapixel Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 396,99€ 499,90€ Multi-Screen P40 Pro Huawei-Smartphone 2 7,2 x 15,8 x 0,9 Zentimeter Quad-Curve Overflow-Display (nahezu randloses Display mit abgerundeten Ecken) 6,5 Zoll / 16,7 Zentimeter 2.640 x 1.200 Pixel (FHD+-Auflösung) Kirin-990-5G-Achtkernprozessor Zweimal 2,86 Gigahertz, zweimal 2,36 Gigahertz und viermal 1,95 Gigahertz IP68 (Staubdicht und Schutz gegen dauerhaftes Untertauchen) 50 Megapixel, 40 Megapixel und 12 Megapixel 649,99€ Preis prüfen 772,60€ Preis prüfen 582,96€ Top-Bewertet 6,5 Zoll 3 7,7 x 15,8 x 0,8 Zentimeter 6,5 Zoll / 16,7 Zentimeter 1.080 x 2.240 Pixel (FHD+-Auflösung) Kirin-980-Achtkernprozessor Zwei Cortex-A76 mit 2,6 Gigahertz, zwei Cortex-A76 mit 1,92 Gigahertz und vier Cortex-A55 mit 1,8 Gigahertz IP68 (Staubdicht und Schutz gegen dauerhaftes Untertauchen) 16 Megapixel, 12 Megapixel und 8 Megapixel 299,99€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen LowLight-Fotos (8.532 Amazon-Bewertungen) 4 7,3 x 15,6 x 0,8 Zentimeter Low-Light-Fotografie (optimierte Fotos bei mangelhaften Lichtverhältnissen) 1.560 x 720 Pixel (HD-Auflösung) Keine Angaben zur Version 213,52€ Preis prüfen Preis prüfen 149,99€ Bokeh-Kamera P30 Lite Huawei-Smartphone (5.251 Amazon-Bewertungen) 5 7,2 x 15,2 x 0,7 Zentimeter GPU-TURBO-2.0-Funktion (mehr Leistung bei geringerem Energieverbrauch in Spielen) 6,1 Zoll / 15,4 Zentimeter 2.312 x 1.080 Pixel (FHD+-Auflösung) Kirin-710-Achtkernprozessor Vier Cortex A mit 2,2 Gigahertz und vier Cortex A53 mit 1,7 Gigahertz IP68 (Staubdicht und Schutz gegen dauerhaftes Untertauchen) 48 Megapixel, 8 Megapixel und 2 Megapixel 289,99€ Preis prüfen Preis prüfen 159,99€ 236,36€ GPU-Turbo P40 Lite Huawei-Smartphone (2.516 Amazon-Bewertungen) 6 7,6 x 15,9 x 0,8 Zentimeter KI-Ultra-Clarity-Kameramodus (Fotooptimierungsmodus) 2.310 x 1.080 Pixel (FHD+-Auflösung) Kirin-810-Achtkernprozessor Zwei Cortex A76 mit 2,27 Gigahertz und sechs Cortex A55 mit 1,88 Gigahertz 48 Megapixel, 8 Megapixel und zweimal 2 Megapixel 262,00€ Preis prüfen Preis prüfen 199,99€ 239,99€ 273,95€ Top-Preis Für Einsteiger P8 Lite Huawei-Smartphone (1.521 Amazon-Bewertungen) 7 7,2 x 14,7 x 0,7 Zentimeter 5,2 Zoll / 13,2 Zentimeter 1.920 x 1.080 Pixel (FHD-Auflösung) HiSilicon-Kirin-Vierkernprozessor 160,76€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 138,99€ Super-Charge Nova 8i Huawei-Smartphone 8 7,47 x 16,19 x 0,86 Zentimeter Smart Game Assistant für Gamer (hohe Abtastrate, sieben Antennen) 6,67 Zoll / 16,9 Zentimeter 2.376 x 1.080 Pixel (FHD+-Auflösung) Qualcomm-Snapdragon-662-Achtkernprozessor Vier Cortex A73 mit 2,0 Gigahertz und vier Cortex A53 mit 1,8 Gigahertz 48 Megapixel, 8 Megapixel und zweimal 2 Megapixel 308,77€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Android 7.0 P10 Lite Huawei-Smartphone (2.321 Amazon-Bewertungen) 9 7,2 x 14,6 x 0,7 Zentimeter Knuckle-Sense-Technik (Erlaubt Steurung des Displays mit den Knöchenln) 5,2 Zoll / 13,2 Zentimeter 1.920 x 1.080 Pixel (FHD-Auflösung) Kirin-658-Achtkernprozessor Viermal 2,1 Gigahertz und viermal 1,7 Gigahertz 185,00€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 185,99€ 228,47€ 1 Mit einer Akkulaufzeit von bis zu 22 Stunden ist dieses Smartphone der Spitzenreiter in meinem Vergleich.

Es ist meine Empfehlung für alle, die keine allzu großen Ansprüche an die Performance und die Kameras stellen, sondern in erster Linie ein Smartphone mit langer Akkulaufzeit suchen, über das sie zuverlässig erreichbar sind, auch wenn längere Zeit kein Stromanschluss zum Laden zur Verfügung steht. Zum Angebot P8 Lite Huawei-Smartphone Das P8 Lite 2017 ist gut geeignet für Einsteiger, die sich ein einfaches Smartphone wünschen.

Es hat neben einem 5,2-Zoll HD-Display eine 12-Megapixel-Hauptkamera und eine 8-Megapixel-Frontkamera. Damit ist es meiner Ansicht nach ein gutes und alltagstaugliches Smartphone im unteren Preissegment. Zum Angebot P40 Pro Huawei-Smartphone Dieses Huawei-Smartphone punktet vor allem mit seinen Kameras.

  • Es bietet eine hohe Auflösung von 50 Megapixeln bei der Hauptkamera.
  • Des Weiteren sind eine 40-Megapixel-Ultraweitwinkel-Kamera, eine 12-Megapixel-Teleobjektiv-Kamera und eine 32-Megapixel-Frontkamera verbaut.
  • Mit diesen Werten ist das Smartphone der Spitzenreiter aus meinem Vergleich in Bezug auf die Kameraauflösung.

Wer viel Wert auf die Qualität von Fotos und Videos legt, dem empfehle ich daher dieses Huawei-Smartphone. Zum Angebot AR-Messfunktion (1.083 Amazon-Bewertungen) Das P30 Pro ist ein Huawei-Smartphone mit einem 6,47-Zoll-OLED-Display und einer FHD+-Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln.

  • Es arbeitet mit einem HiSilicon-Kirin-980-Octa-Core-Prozessor mit zweimal 2,6 Gigahertz, zweimal 1,92 Gigahertz und viermal 1,8 Gigahertz.
  • Die Arbeitsspeicherkapazität beträgt 8 Gigabyte.
  • Für Apps, Musik und Bilder hat das Huawei-Smartphone 128 Gigabyte internen Speicherplatz.
  • Per Nano-Memory-Card lässt sich der Speicherplatz um bis zu 128 Gigabyte erweitern.

Mit Huawei-Akustik-Display-Technik: Die Huawei-Akustik-Display-Technik verwandelt das Display des Smartphones in einen Lautsprecher, ohne seine Größe zu beeinflussen. Dazu überträgt sie die Vibrationen des Schalls mithilfe von elektromagnetischer Schallabstrahlung auf das Display und führt sie laut Hersteller direkt zum Ohr.

Das P30 Pro arbeitet mit dem Betriebssystem EMUI 9.1, das auf Android 9 basiert. Die eingebaute Vierfach-Kamera stammt von dem bekannten Kamera-Hersteller Leica und setzt sich aus einer 40-Megapixel-Hauptkamera, einer 20-Megapixel-Ultraweitwinkel-Kamera, einer 8-Megapixel-Teleobjektiv-Kamera und einer 32-Megapixel-Frontkamera zusammen.

Aufladen lässt sich das Smartphone per USB-Typ-C-Anschluss. Die 40-Watt-SuperCharge-Schnellladefunktion ermöglicht es laut Hersteller, das Handy innerhalb von 30 Minuten um 90 Prozent aufzuladen. Das Magazin -BILD testete das Huawei P30 Pro ausführlich.

SuperSpectrum-Sensor – sorgt für eine hohe Fotoqualität in dunkler Umgebung Reverse-Charge-Funktion – ermöglicht es, über den USB-Typ-C-Anschluss mobile Geräte aufzuladen und das Smartphone wie eine zu verwenden Dual-SIM – erlaubt die gleichzeitige Nutzung von zwei SIM-Karten AR-Messfunktion – ermöglicht es, die Länge, Breite und Tiefe von Objekten per Kamera zu messen Dolby Atmos – Audioformat für einen immersiven Klang Schutzklasse IP68 – staubdicht und auf eine Tiefe von bis zu 1,5 Metern wasserdicht

Das Huawei-Smartphone P30 Pro hat ein türkisblaues Design mit nahezu randlosem Display und abgerundeten Bildschirmkanten. Es ist 7,3 Zentimeter breit, 0,8 Zentimeter hoch und 15,8 Zentimeter lang. Sein Gewicht beläuft sich auf 192 Gramm.

40-Watt-SuperCharge-Schnellladefunktion AR-Funktion zum Abmessen von Objekten Erweiterbarer Speicherplatz – um 128 Gigabyte Schutzklasse IP68

Nicht das neueste Betriebssystem

Wann wird Huawei nicht mehr unterstützt?

Im Jahr 2023 versucht Huawei immer noch, das Fehlen von den Google Mobile Services (GMS) auf seinen Smartphones wie zuletzt dem Huawei Mate 50 Pro zu kompensieren.

Warum funktioniert WhatsApp bei Huawei nicht?

Ende von Whatsapp auf zahlreichen Smartphones – Handys mit diesen Betriebssystemen betroffen – Besitzer von neueren Handys müssen sich im Grunde keine Sorgen machen. Lediglich wer noch ein altes Betriebssystem hat und dieses auch nicht erneuern kann, muss das Ende einer WhatsApp-Nutzung befürchten.

Wer zum Beispiel noch Android 4.1 hat, den straft der Jahreswechsel. Gleiches gilt für iPhone-Besitzer, deren Geräte die Betriebssysteme iOS10 oder iOS11 aufweisen. Denn Smartphones wie das Iphone 5c, das Huawei Ascend D2 oder das Samsung Galaxy S3 mini werden aufgrund einer Entscheidung ihrer Betreiber keine wichtigen Softwareupdates mehr erhalten.

Damit ist das Ende von WhatsApp auf diesen Handys besiegelt. Wir geben einen Überblick, welche 47 Geräte betroffen sind.

Ist Samsung besser oder Huawei?

3. Fazit: Huawei oder Samsung – Wenn du vor der Wahl zwischen einem Huawei oder einem Samsung Smartphone stehst, helfen dir diese Aspekte bei der Kaufentscheidung.

Sowohl Huawei als auch Samsung bieten Smartphones der technischen Spitzenklasse, Während du bei Samsung Handys in nahezu jeder Preisklasse findest (von Einsteiger bis Premium), beginnen die Huawei Geräte in der preislichen Mittel- und Oberklasse. Seine Einsteiger-Smartphones vertreibt Huawei unter der Tochtermarke Honor, Huawei verwendet auf seinen Smartphones das Betriebssystem Android mit der hauseigenen Benutzeroberfläche EMUI, Samsung verwendet auf seinen Smartphones das Betriebssystem Android mit der hauseigenen Benutzeroberfläche One UI, Samsung bietet im Vergleich zu Huawei das größere Ökosystem an technischen Geräten, da Samsung auch Haushaltsgeräte und TVs im Sortiment hat. Auf Huawei- und Honor-Handys besteht kein Zugriff mehr auf die Google Services und den Google Play Store.

See also:  Warum Essen Hunde Gras?

Was ist besser Huawei oder Samsung? Ob ein Huawei oder ein Samsung Smartphone besser ist, ist nicht pauschal zu beantworten. Beide Handy-Hersteller bieten Smartphones der Spitzenklasse und die Flaggschiffe unterscheiden sich in ihrer jeweiligen technischen Ausstattung kaum. Der entscheidende Unterschied liegt darin, dass es auf den Huawei Handys keinen Zugriff mehr auf Google Dienste wie Google Maps und Co. sowie den Google Play Store gibt. Du solltest dir also schließlich die Frage stellen, ob du dein Smartphone ohne deinen Google Account und die Google Services nutzen willst, wenn du dich für ein Huawei Handy entscheidest. Welche Unterschiede es noch zwischen Huawei und Samsung gibt, erfährst du in unserer Kaufberatung. Wie wechsele ich von Samsung zu Huawei? Die Huawei App „HUAWEI Phone Clone » zieht die meisten Handydaten von deinem alten Handy auf dein neues Huawei Handy – und das sogar unabhängig davon, ob es sich um ein iOS oder Android Handy handelt. Die App ist im Google Play Store erhältlich und mithilfe eines QR-Codes lassen sich die Daten des alten Handys ganz bequem auf das neue Huawei Gerät übertragen. Es wird nicht mal eine Internetverbindung benötigt. Erfahre mehr über die Unterschiede zwischen Huawei und Samsung in unserer Kaufberatung.

Der chinesische Hersteller Huawei und das südkoreanische Technologie-Unternehmen Samsung gehören zu den größten Handyherstellern der Welt. Beide Marken bieten Smartphones von der Mittel- bis zur High-End- bzw. Premium-Klasse an. Einsteiger-Smartphones von Huawei sind unter dem Markennamen Honor erhältlich. Huawei und Samsung nutzen das Betriebssystem Android. Beide Hersteller verwenden aber jeweils ihre eigene Benutzeroberfläche – EMUI (Huawei) und One UI (Samsung). Beide Hersteller bieten Smartphones der Spitzenklasse und Flaggschiffe, die sich in ihrer jeweiligen technischen Ausstattung kaum unterscheiden. Auf Huawei- und Honor-Handys besteht jedoch kein Zugriff mehr auf Google Services und somit auch nicht auf den Playstore. Huawei nutzt deshalb bald sein eigenes Betriebssystem namens Harmony OS.

Wearables: technische, intelligente Geräte, die am Körper getragen werden und den Alltag des Trägers unterstützen (z.B. Smartwatch) Ökosystem (technisch): perfektes Zusammenspiel verschiedener technischen Komponenten

Vertrauen ist gut, Recherche ist besser! Seit 2018 schätzen unsere Kunden Hannahs fachmännische Beratung zu Produkten jeder Art. Freunde bewundern vor allem ihr Technik-Wissen: Geht es um die neuesten Smartphones, macht niemand Hannah etwas vor.

Wann gibt es Huawei wieder mit Google?

Wann hat Huawei wieder Google-Dienste? – Unsere Einschätzung – Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Überblick dabei helfen konnten, die richtige Google-Installation für dein Huawei Smartphone zu finden. Wir möchten uns an dieser Stelle bei den zahlreichen Android-Entwicklern bedanken, die daran gearbeitet haben, dass man auch 2022 noch Google auf Huawei-Smartphones nutzen kann.

Wie viele Jahre hält ein Huawei Handy?

/ News / Huawei / Huawei-Handy wieder frisch machen: So hält dein Smartphone noch Jahre Moderne Huawei -Smartphones lassen sich mühelos drei, vier oder sogar noch mehr Jahre verwenden. Wäre da nicht eine Schwachstelle: der Akku. Nach rund 1.000 Ladezyklen machen sich hier deutliche Ermüdungserscheinungen bemerkbar.

Kann ich mein Huawei noch nutzen?

Welche Geräte sind betroffen? – Beispielsweise das Klapphandy Huawei P50 Pocket muss ohne Google-Dienste auskommen. Bildrechte: imago images/VCG Das Embargo ist im Mai 2019 in Kraft getreten. Das bedeutet, dass alle Geräte und Serien, die bis dahin bereits auf dem Markt und lizensiert waren, auch weiterhin mit Google-Diensten verkauft werden dürfen.

  1. So verfügt das Hauwei P30 Pro (erschienen im März 2019) noch über den PlayStore, über GMail, GoogleMaps und so weiter.
  2. Die Nachfolge-Serie Huawei P40 Pro (und alle weiteren nach März 2019 erschienenen Modelle) ist wiederum davon betroffen und darf die Dienste nicht anbieten.
  3. Handelsverbot seit Frühjahr 2019 Seit Frühjahr 2019 ist das Handelsverbot zwischen Google und Huawei in Kraft.

Grund dafür ist, dass die US-Regierung dem chinesischen Hersteller Spionage vorwirft. Diese Vorwürfe beziehen sich vor allem auf Sendemasten und technische Infrastruktureinrichtungen, die von Huawei gebaut und betrieben werden. Dennoch sind von dem Handelsverbot auch die Smartphones betroffen. Zum Google-Kosmos gehört auch der Play Store, mit dem Apps heruntergeladen werden können. Bildrechte: Google Wer bereits ein Huawei-Smartphone hat und die Google-Dienste benutzt, soll das auch weiterhin können. Bisher ist das Betriebssystem Android nicht von den Sanktionen betroffen.

Wird Huawei wieder Android bekommen?

Huawei baut keine Handys mit Kirin-Prozessoren mehr – Der US-Bann hat dafür gesorgt, dass Huawei von bestimmten Technologien abgeschnitten wurde. Dazu gehört auch der Zugriff auf bestimmte Bereiche, die zur Entwicklung eigener Prozessoren nötig sind. So hat Huawei vor einiger Zeit aufgehört, eigene Kirin-Prozessoren zu entwickeln, die sonst in den Android-Smartphones verbaut waren.

In den letzten Monaten machte das Gerücht die Runde, dass Huawei dazu zurückkehren könnte. Doch das wird nicht passieren (Quelle: HuaweiCentral ). Huawei hat jetzt selbst bestätigt, dass es vorerst keine neuen Android-Handys mit Kirin-Prozessoren mehr geben wird, Dabei soll Huawei nach dem US-Bann Investitionen getätigt haben, um Prozessoren entwickeln zu können, die ohne US-Technologien auskommen.

Daraus wurde wohl nichts. Stattdessen hat Huawei mit Qualcomm einen zuverlässigen Partner gefunden, der dem chinesischen Unternehmen spezielle Prozessoren verkauft, die nicht gegen die US-Sanktionen verstoßen. So bekommt Huawei eine spezielle Version des Snapdragon 8+ Gen 1, die mit einem 4G-Modem ausgestattet ist.

Kann man mit Huawei noch Google nutzen?

Verfasst von Joscha am 29. Dezember 2022 Von Joscha am 29. Dezember 2022 Seitdem die US-Regierung Huawei den Zugriff auf Google verwehrt hat, ist für Huawei-Fans nichts mehr wie es einmal war. Sämtliche neuen Huawei Smartphones seit der P40 Reihe müssen von Werk aus auf die Google Dienste und 5G Empfang verzichten.

Dieses Faktum hat die Android-Community dazu bewegt, nach Mitteln und Wegen zu suchen, die Google Dienste doch noch nachträglich auf Huawei Smartphones zu bringen. Und sie ist fündig geworden. Wir haben mittlerweile schon so viele Anleitungen zum Thema Huawei & Google gemacht, dass wir in einer Übersicht zusammenfassen möchten, was der aktuelle Stand der Dinge ist.

Dieser Guide soll Dir dabei helfen, für dein Smartphone und deine Anwendung die richtige Lösung zu finden.

Kann man auf Huawei WhatsApp nutzen?

F: Kann ich Whatsapp auf HUAWEI-Geräte herunterladen? A: Ja, du kannst Whatsapp einfach via Petal Search oder whatsapp.com/android herunterladen.

Für wen wird WhatsApp 2023 abgeschaltet?

WhatsApp muss weg – WhatsApp verändert sich in diesem Jahr so sehr wie noch nie in seiner Geschichte. Und während das Unternehmen weiter daran arbeitet, Werbung in den Messenger zu bringen, was im Übrigen in etwa so aussehen könnte, droht man für 2023 einigen Nutzern mit der Abschaltung.

Bereits im Oktober dieses Jahres führt WhatsApp eine Reinigung durch. Bei so manchem Nutzer verschwindet der Messenger dann vom Handy. Zum 24. Oktober 2023 ist so weit, wie die Entwickler jetzt mitteilen, Wer ein zu altes Handy, beziehungsweise eine alte Android-Version nutzt, wird die App nicht mehr nutzen können.

→ WhatsApp will die Regeln ändern: Das solltest du jetzt schon machen Betroffen sind alle Nutzer, die noch die Android-Version 4.4 KitKat auf ihrem Handy installiert haben. Welche Version auf Smartphone installiert ist, kannst du ganz einfach herausfinden.

Ist xiaomi der Nachfolger von Huawei?

Xiaomis Geschäftszahlen sind besser als erwartet – Dass Xiaomi aktuell einen echten Lauf hat, haben bereits kürzlich Analysten bestätigt. Das chinesische Unternehmen ist weltweit die Nummer zwei auf dem Smartphone-Markt. Damit hat man Weltmarken wie Samsung, Apple und Co.

See also:  Warum Muss Man Beim Stuhlgang Urinieren?

Ausgestochen, aber auch chinesische Konkurrenten wie Oppo und Vivo überflügelt. Xiaomi hat Huawei ersetzt und ist auf dem Weg, dauerhaft weltweit die Nummer eins zu werden. Der Umsatz von Xiaomi ist im Jahresvergleich um 64 Prozent gestiegen, während der Gewinn sogar um 94 Prozent zugelegt hat. Das letzte Quartal war sogar das stärkste in der Geschichte des chinesischen Unternehmens.

Xiaomi nimmt Samsung, Apple und Huawei aber nicht nur Marktanteile in Europa ab, sondern auch in China. Dort konnte sich Xiaomi von 10,6 auf 16,8 Prozent steigern. Aufs Jahr gesehen erwartet Xiaomi ein Wachstum von 35 Prozent im Heimatland und übertrifft damit alle anderen Hersteller in dem Sektor.

  • Xiaomi will aber nicht nur die Kerngebiete seines Geschäfts weiter vorantreiben, sondern investiert das Geld auch in andere Bereiche,
  • Dazu zählen IoT (Internet der Dinge), aber auch die Autoindustrie und Robotik.
  • So hat das chinesische Unternehmen beispielsweise mit Deepmotion eine Software-Firma für 77,37 Millionen US-Dollar gekauft, die Technologien für autonomes Fahren entwickelt.

Der erste Roboter von Xiaomi im Video : Xiaomi CyberDog in Aktion

Warum ist Apple besser als Huawei?

Fazit: Platz 1 geht an das iPhone vor Huawei und Samsung – Von den drei Premium-Smartphones schneidet das iPhone 11 Pro am besten ab. Für den teuren Preis dürfen Nutzer eine sehr gute Akkulaufzeit, eine Top-Kamera und eine schnelle Performance erwarten.

Aufgrund dieser drei Top-Werte geht Platz eins an Apple. Wirklich nur knapp dahinter folgt das Huawei P30 Pro, das mit seiner Triple-Kamera von Leica immer noch der Maßstab für Handykameras ist, wie unser Test gezeigt hat.2020 dürfen sich Apple und Samsung gerne ein Beispiel an Huaweis herausragender Kamera nehmen, denn das Fotoschießen macht mit dem Huawei P30 Pro richtig Spaß.

Zudem konnte auch das große und kontrastreiche Display überzeugen. Auf Rang drei landet schließlich das Samsung Galaxy S10, das bei der Akkulaufzeit und teils bei der Kamera Federn lassen musste. Dafür kann das Galaxy S10 das beste Display für sich beanspruchen.

Ist xiaomi oder Huawei besser?

Fazit: Massenhaft Unterschiede – Mit dem Xiaomi Mi Note 10 Pro und dem Huawei P30 Pro stehen sich zwei grundsätzlich sehr verschiedene Smartphones gegenüber. Das Display ist bei beiden identisch und lässt keine Wünsche offen. Bei der Leistung hat das Huawei P30 Pro klar die Nase vorn, während sich das Mi Note 10 Pro mit einem guten Mittelmaß zufriedengibt.

  • Die Kameras sind trotz unterschiedlicher Aufstellung ähnlich gut.
  • Beide liefern Top-Fotos und dazu eine ganze Reihe Modi und Einstellungsmöglichkeiten.
  • In Sachen Ausdauer überragt Xiaomi Huawei.
  • Beim Speicher ist es wieder andersherum.
  • Bleibt noch der Preis: Das Xiaomi Mi Note 10 Pro gibt es schon für rund 540 Euro.

Da ist das Huawei P30 Pro mit rund 1.000 Euro fast doppelt so teuer. Wenn Dir Leistung nicht so wichtig ist, ist das Xiaomi-Handy die sinnvollere Wahl.

Welche Geräte haben bald kein WhatsApp mehr?

Diese Handys werden ab 2023 nicht mehr von WhatsApp unterstützt – Betroffen sind insgesamt 49 Geräte, darunter finden sich unter anderem das iPhone 5 und das iPhone 5c, das HTC Desire 500 und das Samsung Galaxy S3 mini. Das ist die komplette Liste: · Apple iPhone 5 · Apple iPhone 5c · Archos 53 Platinum · Grand S Flex ZTE · Grand X Quad V987 ZTE · HTC Desire 500 · Huawei Ascend D · Huawei Ascend D1 · Huawei Ascend D2 · Huawei Ascend G740 · Huawei Ascend Mate · Huawei Ascend P1 · Quad XL · Lenovo A820 · LG Enact · LG Lucid 2 · LG Optimus 4X HD · LG Optimus F3 · LG Optimus F3Q · LG Optimus F5 · LG Optimus F6 · LG Optimus F7 · LG Optimus L2 II · LG Optimus L3 II · LG Optimus L3 II Dual · LG Optimus L4 II · LG Optimus L4 II Dual · LG Optimus L5 · LG Optimus L5 Dual · LG Optimus L5 II · LG Optimus L7 · LG Optimus L7 II · LG Optimus L7 II Dual · LG Optimus Nitro HD · Memo ZTE V956 · Samsung Galaxy Ace 2 · Samsung Galaxy Core · Samsung Galaxy S2 · Samsung Galaxy S3 mini · Samsung Galaxy Trend II · Samsung Galaxy Trend Lite · Samsung Galaxy Xcover 2 · Sony Xperia Arc S · Sony Xperia miro · Sony Xperia Neo L · Wiko Cink Five · Wiko Darknight ZT « Hier ist Bayern »: Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach.

Wird bei Huawei WhatsApp gesperrt?

Erstmeldung – Smartphone-Schreck: Diese beliebten Apps gibt es auf neuen Huawei nicht mehr – Wer ein neues Smartphone erwirbt, bekommt dieses meist mit zahlreichen bereits installierten Apps. Für Huawei ist nun allerdings eine Liste an Dritt-Apps gestrichen.

Kann man mit Huawei noch Google nutzen?

Verfasst von Joscha am 29. Dezember 2022 Von Joscha am 29. Dezember 2022 Seitdem die US-Regierung Huawei den Zugriff auf Google verwehrt hat, ist für Huawei-Fans nichts mehr wie es einmal war. Sämtliche neuen Huawei Smartphones seit der P40 Reihe müssen von Werk aus auf die Google Dienste und 5G Empfang verzichten.

  1. Dieses Faktum hat die Android-Community dazu bewegt, nach Mitteln und Wegen zu suchen, die Google Dienste doch noch nachträglich auf Huawei Smartphones zu bringen.
  2. Und sie ist fündig geworden.
  3. Wir haben mittlerweile schon so viele Anleitungen zum Thema Huawei & Google gemacht, dass wir in einer Übersicht zusammenfassen möchten, was der aktuelle Stand der Dinge ist.

Dieser Guide soll Dir dabei helfen, für dein Smartphone und deine Anwendung die richtige Lösung zu finden.

Wird Huawei noch hergestellt?

Huawei wieder mit Google und Android? So realistisch sind die Pläne – Huawei will mit einem neuen Plan bald wieder Smartphones mit Google und Android produzieren lassen. Foto: Andre M. Chang/ZUMA Wire/dpa Ob das aber die Wende bringen könnte? In westlichen Märkten könnten so Smartphones von Huawei unter neuem Namen verkauft werden.

Doch ob das dann zum Erfolg führen würde? Wohl eher nicht, denn diese Unternehmen müssten dann wieder erst bekannt gemacht werden und neue Vertriebswege aufbauen sowie auch die Garantien gewähren. Und wenn das alles dann über Huawei laufen würde, dann ist der Weg nicht weit, und auch der neue Partner würde dann wohl auf der Entity List der USA wandern.

In China könnte auch noch ein Netzbetreiber einsteigen, für den Huawei dann Smartphones plant. Huawei gibt also nicht auf. Und versucht nur die Zeit zu überbrücken, bis man wieder Smartphones unabhängig von den USA bauen kann. Angeblich soll schon 2023 ein erste 5nm-Chip produziert werden, doch das sind immer noch fast 2 Jahre, die man überbrücken müsste. Samsung Galaxy A54 5G 128GB Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5G 128GB Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB Samsung Galaxy A34 5G 128GB Verkäufer: Monster-Bid Samsung Galaxy S23 Ultra 256GB Samsung Galaxy S23 128GB Google Pixel 7a Samsung Galaxy S23+ 256GB Xiaomi 12 8/256 Weitere Handys & Smartphones vergleichen Quelle: BestCheck.de | Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand

Wann schaltet Huawei Google ab?

Google hat im Mai die Handelsbeziehungen zu Huawei eingestellt: Der Smartphone-Hersteller muss voraussichtlich ab dem 16. Februar ohne Android-Updates und den Play-Store auskommen.